Therapeutische Gemeinschaft

Mitarbeitende

Leitung

Renato S. Caputo, Betriebsleiter (ad interim)
Berater SGfB | Berater ACC Level II

Menschen, die aus schwierigen Situationen im Leben den Mut finden, in eine neue Richtung zu blicken und auch zu gehen, bewegen mich. Diese Männer auf ihrem Weg zu unterstützen und weiter zu ermutigen macht mir Freude und gibt mir Sinn.


Betreuung

Doris Schelker
Sozialpädagogin HF


Hier treffe ich Menschen, die sich aufmachen, ein neues Leben aufzubauen. Es begeistert mich, sie zu begleiten, mit ihnen ein Stück Weg zu teilen und sie beim Aufbau von neuen Perspektiven zu unterstützen.

Heiko Beyer
dipl. Sozialpädagoge HF


Das Leben bietet viele Herausforderungen, welche uns schnell überfordern können. Männern in schwierigen Lebenssituationen kompetente Unterstützung, Ermutigung und Trost zu geben, sind einige Schwerpunkte meiner Arbeit in der Therapeutischen Gemeinschaft von Novizonte. Hier habe ich schon viele Menschen heil werden sehen und dies motiviert mich immer wieder, mit unseren Bewohnern vorwärts zu gehen.

Mike Huber
Sozialpädagoge FH

Unsere Klienten auf einem Teil ihres Lebensweges professionell zu unterstützen und zu fördern empfinde ich als sehr sinnstiftende und wertvolle Tätigkeit. Mir ist es ein Anliegen, Menschen zu ermächtigen, für ihre Herausforderungen eigene Herangehensweisen und Lösungen zu entwickeln. Auf der Basis von Vertrauen und Wertschätzung gemeinsam mit unseren Klienten in diesem Prozess zu sein begeistert mich.
Es macht mir Freude zu sehen, wie sie individuelle Fortschritte erzielen und sich neue Perspektiven erarbeiten. Dies motiviert mich immer wieder aufs Neue, mit Herz und Kopf ein Teil von Novizonte zu sein.

Tanja Caputo
dipl. Sozialpädagogin FH

Männer, die gestrauchelt sind und sich wieder auf den Weg machen finde ich mutig. Während dem sie unterwegs sind, unterstütze ich sie, Herausforderungen und Probleme anzugehen. Mir gefällt es, Männer auf dieser Wegstrecke zu begleiten. Dabei ist mir wichtig, dass sie sich selber besser verstehen lernen, und dass sie ihre persönlichen Stärken wieder entdecken. Dazu braucht es immer wieder viel Ermutigung. Mir gefallen auch das Arbeiten im Team und das gemeinsam Unterwegssein.

Manuel Amstein
Sozialpädagoge i. A.

Bei Novizonte darf ich erleben, wie die Kraft der Gemeinschaft geprägt durch Nächstenliebe den Menschen hilft. Ich bewundere Menschen, die aus schwierigen Lebenssituationen den Mut fassen können, sich neue Perspektiven und Ziele zu schaffen. Sie dabei zu begleiten und zu unterstützen erfüllt mich mit Zufriedenheit und Begeisterung!


Arbeitsbereiche

Edith Steffen, Leiterin Hauswirtschaft / Spycher-Laden
Ernährungsberaterin und Hauswirtschafts-Ökonomin

Stefan Lang, Leiter Schreinerei
dipl. Schreiner


Viele Menschen, welche zu uns kommen, haben in ihrem bisherigen Berufsleben schwierige Erfahrungen hinter sich. Meine Hauptaufgabe in der Leitung der Schreinerei sehe ich, Männer im Therapiealltag eine sinnvolle Tagesstruktur zu geben.
Sie lernen durch die täglich Arbeit Durchhaltewillen und Fleiss, Frust zu überwinden und entdecken Freude und Selbstvertrauen durch gutes Gelingen von Produkten und Dienstleistungen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gery Wyss, Leiter Bike-Service
Mechaniker / Arbeitsagoge


Menschen in schwierigen Lebensabschnitten brauchen eine sinnbildende Tätigkeit, wo sie Wertschätzung erfahren dürfen.
In der Velowerkstatt entdecken sie ihre Fähigkeiten und ihren Selbstwert neu, lernen methodisches und zielgerichtetes Arbeiten, was ihnen neue Horizonte öffnet. Die Zusammenarbeit mit unseren Klienten gibt mir viel Freude, welche ich gerne an sie weitergebe. Der Kreis schliesst sich so zu einem wertvollen Ganzen.

André Ducret, Leiter Küche / SiBe-Sicherheitsbeauftragter / Prävention
Koch / dipl. Sozialmanager FSSM

Vor der Jahrhundertwende benötigte ich selbst Hilfe im Rahmen eines stationären Angebotes.
Als Agoge-Leiter Küche freue ich mich immer wieder von neuem, das zurückzugeben, was ich früher persönlich erhalten durfte.
In jedem unserer Klienten steckt grosses Potential. Wenn unsere Männer dies entdecken und die erlernten Ziele festmachen und umsetzen, bin ich glücklich.

Silvan Gabrieli, Leiter Hauswart-Service
Hauswart mit eidg. FA

Der Mensch sollte im Mittelpunkt der Arbeit stehen. Darum gefällt es mir besonders, mich bei Novizonte zu engagieren. Ich kann Menschen helfen. Durch das vielseitige Arbeitsfeld des Hauswart-Services können sie zurück auf den richtigen Weg finden und an ihren Stärken wachsen.

Adis Alemayew
Mitarbeiterin Hauswart-Service

Ich bin dankbar, eine Arbeit bei Novizonte zu haben. Ich freue mich, mit den Arbeitskollegen und den Kunden Kontakt zu haben; sie sind alle sehr freundich zu mir. Ich fühle mich gut aufgehoben und akzeptiert. Die Arbeit gibt mir Zufriedenheit, und ich bin abends im positiven Sinne müde.

Senait Ftwi
Mitarbeiterin Hauswirtschaft
Ich arbeite sehr gerne hier. Es ist ein sehr nettes Team und ich fühle mich in dieser Atmosphäre mit den Menschen sehr wohl. Für mein Leben ist die Arbeit wichtig und ich helfe gern.


Praktikanten / Aushilfen

Joel Zwyssig
Praktikant

Der Mensch steht im Vordergrund und das ist der Hauptgrund, warum ich ein Praktikum bei Novizonte absolviere. Männer in einem schwierigen Lebensabschnitt unter die Arme greifen zu können und Sie zu begleiten und motivieren ist eine grosse Leidenschaft von mir.

Benjamin Weilenmann
Aushilfe / Bachelor of Arts

Meine Eltern arbeiteten mehrere Jahre im Novizonte. Als Nebenjob während meines Studiums zum Filmemacher konnte ich selbst ein Teil des Teams werden und schätze dies sehr. Ich geniesse es, mit den Herren etwas zu unternehmen, und probiere immer etwas Abwechslung in die Bude zu bringen.


Externe Mitarbeitende

Sarah Hardegger
Kunsttherarpeutin

Die kreative und prozessorientierte Arbeit mit den Männern begeistert mich immer wieder. Kommen neue Materialien/Farben und Formen in ein Lebensmuster bin ich gerne dabei.
Das eigene Leben so zu gestalten, dass es einem entspricht, ist nicht einfach – ebenso herausfordernd kann es sein, ein Bild zu malen, eine Skulptur zu formen oder sich auf kreative Prozesse einzulassen. Lebensmuster zeigen sich im Gestaltungsprozess und können beim Arbeiten im Atelier aufgezeigt werden.

Andreas Schelker
Musikpädagoge

Musik ist meine Leidenschaft. Zusammen zu musizieren kann sehr schön, aber auch herausfordernd sein. Man lernt auf die anderen zu hören, den eigenen Rhythmus zu finden und mal dem Rhythmus der anderen zu folgen. Ich finde es immer wieder spannend, wie sich die Muster des Alltags auch im Musizieren wiederspiegeln und es berührt mich, wenn es uns als Gruppe oder den Einzelnen gelingt, aus diesen auszubrechen.

Novizonte – Sozialwerk
Geschäftsstelle
Erlenstrasse 102 
6020 Emmenbrücke

Tel. 041 288 85 00
E-Mail