BETREUTES WOHNEN

Dieses Angebot richtet sich an psychisch beeinträchtigte Männer in Verbindung mit einer Suchtproblematk, die einen strukturierten Rahmen und ein intaktes Beziehungsumfeld brauchen, um selber stabil bleiben zu können. Das Betreute Wohnen kann auch von Männern in Anspruch genommen werden, die eine stationäre Therapie abgeschlossen haben, aber den Sprung nach aussen (eigenes Wohnen, Arbeiten usw.) noch nicht schaffen und mehr Zeit für ihren Prozess brauchen.

 

Ziele

  • Festigung der eigenen Persönlichkeit und begleitende Unterstützung in eine weiterführende stabilisierende Lebenssituation. 
  • Die betroffenen Personen sollen bei uns in den klassischen Lebensbereichen wie Wohnen, Arbeiten (geschützte Arbeitsbereiche), Freizeit und Beziehungsgestaltung ihre persönlichen Prozesse weiter entwickeln können.
  • Rückfallprophylaxe und die Aufrechterhaltung der Abstinenz bezüglich Suchtmittelkonsum.
  • Unterstützende Begleitung in der Tages-, Sozial- und Arbeitsstruktur

 

Kernthemen der Begleitung

  • Eigene Stabilität
  • Selbstwert
  • Eigen- und Mitverantwortung im Umgang mit der Krankheit
  • Beziehungskompetenzen aufbauen
  • Erkennen von Verhalten, welche zu psychischer Instabilität führen
  • Abklären von weiterführenden Anschlusslösungen: Wohnen, Arbeit, Freizeit (Vereine, Beziehungsangebote usw.)
  • Erfahrungen mit der körperlichen und psychischen Leistungsfähigkeit
  • Umgang mit den eigenen Begrenzungen und Möglichkeiten

 

Aufnahme

  • Bereitschaft, sich in eine Gruppe zu integrieren.
  • Bereitschaft zur Abstinenz gegenüber Drogen.
  • Eine Kostengutsprache muss vorliegen. 
  • Eine Haftpflichtversicherung ist vorhanden oder bei Eintritt abzuschliessen.

 

Hier finden Sie Informationen zum Aufnahmeverfahren.

Novizonte – Sozialwerk | Therapeutische Gemeinschaft | Erlenstrasse 102 | 6020 Emmenbrücke | Tel. 041 280 88 30 | E-Mail